Mmmh: Knusprige Süßkartoffelpommes & 5 Tipps zum perfekten Gelingen

Happy Valentine's Day ♡
Heute ist für viele Menschen ein besonderer Tag, an dem man seine/n Lieblingsmenschen nochmals zeigt, wie wichtig dieser doch für denjenigen ist. Sei es Familie, Freunde oder seinen Liebsten, jeder hat doch viel Aufmerksamkeit und Liebe verdient. Natürlich verstehe ich zum Teil alle "Gegner" vom Valentinstag, da man auch an den restlichen Tagen des Jahres diesen Personen seine Liebe zeigen soll. Doch ich persönlich finde es auch ganz schön, wenn man sich heute nochmal ganz bewusst wird, dass nichts auf der Welt selbstverständlich ist und daher das Glück geliebt zu werden umso mehr wertschätzt. Aus diesem Grund passt der heutige Beitrag ziemlich gut zum Tag, auch wenn man es auf dem ersten Blick nicht glauben mag. Aber Essen ist immer eine gute Idee und noch besser ist es bekocht zu werden. Daher schenkt eurem/r Liebsten doch eine kleine Portion Liebe und  zusätzlich selbstgemachte Süßkartoffelpommes - denn wer mag die bitte nicht? 


Rezept angelehnt von Edeka

Heute ist eine kleine Premiere auf meinem Blog, denn zum allerersten Mal traue ich mich auch  eine herzhafte Speise zu veröffentlichen. Denn vor Jahren habe ich den Themenbereich "Food" eröffnet, weil ich damals noch nicht kochen konnte und mich ans Backen gewagt habe. Nachdem ich jedoch seit einigen Jahren mir das Kochen Stück für Stück beigebracht habe, ist es endlich an der Zeit meinen Horizont zu erweitern und ich euch nicht nur Desserts und Süßspeisen präsentiere, sondern auch mal Kreationen aus meinem Kochtopf zeige, die nicht nur durch "irgendwas zusammen mixen" entstanden sind. Also fangen wir mit dem ersten herzhaften Rezept an: Ich zeige euch (nach etlichen Versuchen und Variationen), wie ich es endlich geschafft habe knusprige und leckere Süßkartoffelpommes im Backofen zu machen!

Meine 5 Tipps für perfekt knusprige Süßkartoffelpommes

Ich habe drei Versuche gebraucht, damit ich endlich die gewünschte Krossheit bekam und rundum zufrieden mit der Pommes war. Damit ihr euch diese Fehlversuche sparen könnt, habe ich euch meine Tipps aufgeschrieben, die euch garantiert knusprige Pommes zaubern - auch ohne Fritteuse! Aber da jeder Ofen anders ist, heißt es auch hier ausprobieren! Falls ihr aber dazu keine Lust habt, gibt es tatsächlich Süßkartoffelpommes aus der Tiefkühltruhe beim Edeka. Kein Scherz, die sind neu auf dem Markt und bisher auch die Einzigen, wie ich gehört habe. Aber wer auf die gesunde Alternative setzen will ist hier genau richtig ;)

1. Wasserbad is the key
Der wichtigste Tipp kommt natürlich als allererstes: Die rohen Pommessticks müssen ausgiebig gebadet werden! Ne Spaß, sie müssen einfach in eine Schüssel voller kaltem Wasser, die ihr am besten mindestens für 30 Minuten in den Kühlschrank stellt. Je länger die Sticks im Wasser liegen, desto mehr Stärke kann entweichen und desto knuspriger werden eure Pommes. Daher am besten gleich über Nacht einweichen lassen und am nächsten Tag einfach nur noch vorbereiten.

2. Plastiktüten sind nicht immer böse
Dieser Satz ist vielleicht etwas doof formuliert, aber tatsächlich hilft eine kleine Brottüte aus Plastik nicht nur beim Backen, sondern auch um gleichmäßig Pulver zu verteilen. Sei es nun die Stärke oder auch die Gewürze, durch das Schütteln in einer abgepackten Tüte verteilt sich der Inhalt gleichmäßiger. Und ja, ich habe es auch ganz simple mit einer Schüssel und Kochlöffel probiert, aber entweder sind Klumpen entstanden oder die Sticks waren zum Teil blank und teilweise überwürzt. Und wir wollen nicht das Chaos auf meiner Arbeitsplatte ansprechen.

3. Das Salz kann warten
Im Rezept seht ihr, dass ich das Salz erst ganz zum Schluss aufgeschrieben habe und das hat auch seinen Grund. Denn wenn ihr das Salz schon vor dem Backen auf die Sticks verteilt, dann entzieht es das Wasser in der Süßkartoffel beim Backen und die Pommes werden labbrig. Daher achtet darauf, dass ihr das Salz erst nach dem Backen auf die Pommes verteilt (oder es ganz weg lasst, da es so gesünder ist). Aber alle anderen Gewürze könnt ihr bereits vor dem Backen auf die Sticks verteilen.

4. Take care of your buddies
Sobald die Süßkartoffelpommes im Ofen sind, heißt es aufpassen und immer wieder nachsehen, dass sie nicht verbrennen. Denn ja, das passiert super leicht, da man sie sowieso schon sehr heiß backt. Mein Tipp ist auch, dass man lieber mehr Geduld mitbringt und im ersten Backvorgang die untere Schiene nutzt und erst im letzten Vorgang sie auf die mittlere oder obere Schiene tut, damit sie noch knuspriger werden. Aber hier ist die Gefahr natürlich größer, dass die Pommes schwarz wird, also immer ein Auge auf den Ofen werfen!

5. Ofentür öffne dich
Und mein finaler Tipp, der auch nur fakultativ ist: Öffnet regelmäßig die Ofenklappe und lasst den entstandenen Dampf entweichen, sodass die Pommes richtig kross werden. Denn der Dampf kommt ja vom Wasser in den Süßkartoffeln und ist bereits entwichen, kann aber nicht verdampfen im Ofen. Somit "trocknen" die Sticks also besser und so entstehen die perfekten knusprigen Süßkartoffelpommes. Und natürlich bekommt ihr noch das passende Rezept dazu, welches bei mir super klappt!

IMG_6165IMG_6161

Knusprige Süßkartoffelpommes - Anleitung

1. Min. 30 Minuten zuvor die Süßkartoffeln schälen und in 1-2cm dicke Pommessticks schneiden
2. Diese in einer Schüssel mit Wasser bedecken und min. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen
3. Ofen auf 230°C vorheizen und Backbleck mit Backpapier auslegen
4. Schüssel leeren und die Sticks trockener tupfen
5. In eine Tüte die Hälfte der Sticks und die Stärke füllen und zuschließen
6. Schütteln, bis alles mit einem dünnen Stärkefilm ummantelt ist
7. In die selbe Tüte eine kleine Menge Olivenöl und Gewürze außer Salz hinzufügen und schütteln
8. Das selbe mit der anderen Hälfte der Sticks wiederholen
9. Sticks gleichmäßig mit ausreichend Platz dazwischen auf Backblech verteilen
10. Das Blech auf die untere Schiene schieben und 10-15 Minuten backen
11. Süßkartoffelpommes vorsichtig wenden und wieder 10-15 Minuten auf die mittlere/obere (je nach Krossheit) Schiene schieben
12. Regelmäßig prüfen, dass die Pommes nicht verbrennt und auf die Tipps oben achten
13. Noch warm als Beilage oder Hauptspeise verzehren

Viel Spaß beim Nachmachen und guten Appetit ♡

You Might Also Like

10 moments

  1. Auf diese leckeren Pommes hätte ich jetzt auch lust!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, ich auch! :D Dir auch liebe Grüße ♥

      Löschen
  2. Yumm, die sehen so echt gut aus! Ich bin sowieso ein kleiner Süßkartoffel-Fanatiker, weshalb dieses Rezept ja wirklich super gut passt haha :)

    Viele liebe Grüße, Julia ☾ | www.serendipityblog.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, gibt es überhaupt welche, die keine Süßkartoffelpommes lieben? :D

      Löschen
  3. Ich danke dir vielmals für das Teilen deiner Süßkartoffel Pommes Weißheiten! :D Ich weiß nicht, wie oft ich schon versucht habe zu diesem Ergebnis zu kommen. Sie schmecken natürlich auch wabbelig, aber sicherlich nicht so gut. Also vielen dank, das werde ich beim nächsten Mal auf jeden Fall testen!

    Liebe Grüße
    Paula :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, sehr gerne ♥ Erzähl mir auf jeden Fall, ob's dann besser geklappt hat :)

      Löschen
  4. Ich liebe Süßkartoffelpommes! Bei mir werden die leider nur nicht gut.
    Das nächste Mal werde ich deine Tipps auf jeden Fall mal berücksichtigen.
    Liebe Grüße,
    alina von http://alinapunkt.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, yummy! Berichte dann, ob es bei dir geklappt hat :)

      Löschen
  5. Liebe Hang,
    Pommes sind genau mein Fall.
    Wenn sie dann noch aus Süßkartoffeln sind noch mehr.
    Grüße Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, oder? :) Die schmecken wirklich gut - ich liebe Süßkartoffeln!

      Löschen

Hallo ihr Lieben! Ich würde mich riesig über Kommentare freuen :) Liebe Grüße und einen wunderschönen Tag wünsche ich euch! Vergesst niemals zu Lächeln ♥