Personal: Let it go

"Oft ertappe ich mich dabei, wie ich mich in Gedanken selbst ermahne. Ich sage mir, dass ich doch mal aufhören solle, so verletzend zu sein. So provokativ. So gemein. Denn ich bin mir durchaus bewusst, dass ich meinem Gegenüber damit wehtue. Und das mit voller Absicht.

Es ist nicht meine Art andere mit Schimpfwörtern oder Ignorieren zu strafen. Ich konfrontiere sie direkt auf mein Unbehagen und wenn ich mich hineinsteigere, dann kann es auch mal zu einem Streit kommen. Und ich bin ehrlich nicht darauf aus, da ich ein sehr harmonieliebender Mensch bin. 

Doch wenn es zu solch einem Konflikt kommt, spiele ich manchmal mit unfairen Mitteln. Denn ich bin nicht gut im Diskutieren. Auch nicht im Streiten. Aber meine Sturheit ist trotzdem so groß, dass ich mir meine Fehler nicht so schnell eingestehen will. Du jedoch ebenfalls nicht.

Ist es nicht menschlich auch mal etwas falsch zu machen? Und liegt nicht die Stärke darin sich bewusst zu werden, dass man nicht im Recht war und sich letztendlich entschuldigt? Sich ausspricht? Dem anderen Respekt entgegenbringt?




Menschen kommen. Menschen gehen. Aber ich dachte, dass du bleibst. Denn wir haben so viel zusammen erlebt, gestritten und uns wieder vertragen - wie es eben normal ist. Man könnte sich seine Familie nicht aussuchen, haben sie gesagt, doch ich hatte Glück mit dir!

Doch nun entgleitest du mir. 
Sagst, dass dir deine Zeit zu wertvoll wäre, um mit mir zu reden. 
Sagst, dass Menschen sich verändern würden.
Sagst, dass du darüber erstmal Gras wachsen lassen willst.

Aber es wird nicht mehr so sein wie früher.
- Als wir klein waren und uns noch über triviale Dinge gezofft haben.
Denn du zeigst mir die kalte Schulter.
Es wird nie mehr so sein wie früher.

Menschen kommen. Menschen gehen. Ich stehe da - auf der anderen Seite gehst du. Bestreitest deinen Weg. Ohne mich. Mit jemand anderen. Und ich bleibe hier."


You Might Also Like

12 moments

  1. Toller Post! Dein Text ist dir total gut gelungen.

    Love, Julia
    www.sere-ndipity.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Wirklich schöner Text :))

    Viele liebe Grüße, Nathalie
    http://passionineverything.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
  3. Aww, dankeschön liebe Hang, wie süß von dir! :) <3 Das mit Michelle höre ich öfter und freu mich da jedes mal drüber, weil ich sie selber schon seit ich 12 bin verfolge und superhübsch finde :D :)
    Dankeschön! :) Schönen Sonntag noch :) ♥

    AntwortenLöschen
  4. wunderschöner und gefühlvoller text..bei dem teil der sturheit musste ich mich selbst ein bisschen ermahnen, weil ich oft selbst in die lage komme wo ich viel zu stur bin und dadurch eine situation länger kritisch bleibt als sie sein müsste :(
    ich wünsche dir einen wundervollen tag ;**

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, Jule, das bedeutet mir wirklich viel! ♥

      Löschen
  5. Sehr schöner Text!
    Liebe Grüße,
    Thi

    AntwortenLöschen
  6. Toller Post - vor allem der Anfang gefällt mir.
    Ich verstehe das total mit dem andere absichtlich verletzten - vor allem wenn man den Gegenüber gut kennt, dann weiß man genau was man sagen muss damit es weh tut. Die Folge sind aber Schuldgefühle!

    xx Ana von www.disasterdiary.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Ana, das freut mich :) Ohja, du sprichst mir aus der Seele - leider weiß man das und nutzt es manchmal aus...

      Löschen

Hallo ihr Lieben! Ich würde mich riesig über Kommentare freuen :) Liebe Grüße und einen wunderschönen Tag wünsche ich euch! Vergesst niemals zu Lächeln ♥