Beauty: My Nail Care Routine

Seit mehreren Jahren führen wir eine Hass-Liebe, denn es gibt Momente, wo ich mir denke "Man seht ihr toll aus". Aber dann komplett nackt ist der Anblick wieder ein ganz anderer und ich würde mir am liebsten meine Augen abdecken vor Ekel. Ja, ich spreche hier von meinen Nägeln, mit denen ich seit längerer Zeit wieder auf Kriegsfuß bin. Denn sie fingen an brüchig und weich zu werden, seitdem ich mit dem regelmäßigen Nägel lackieren angefangen habe. Und es ist wirklich nicht schön, wenn bei dem kleinsten Druck bereits Teile vom Nagel absplittern und natürlich kann es auch sehr schmerzhaft werden. Um dieser Tortour vorzubeugen, habe ich meine Nägel weiterhin lackiert, dass sie stabiler werden - doch beim Ablackieren schädigt der Nagellackentferner wieder dem Nagel - ein richtiger Teufelskreis. Nach unendlich vielen Nervenzusammenbrüchen habe ich langsam aber die für mich perfekte Routine gefunden, wo ich nicht auf das geliebte Lackieren verzichten muss und man nur geduldig sein muss, um seine Nägel wieder gesund nachwachsen zu lassen! Und ich übertreibe wirklich nicht (so oberflächlich es auch klingen mag), aber wenn man nicht mal sein Bett machen kann, ohne dass die Nageloberfläche angegriffen wird, dann zerrt es schon an den Nerven. Deshalb zeige ich allen Leidensgenossen da draußen, was mir geholfen hat und ich wünsche mir, dass es euch ebenfalls weiter bringt :)



Tipps für gesunde Nägel

Das Wichtigste zuerst: Benutze einen acetonfreien Nagellackentferner! Ich verwende den violetten, teureren von essence (2-3€), der extra für aufwendige Maniküren gedacht ist und die Nägel sanft von der Farbe befreit, ohne sie all zu sehr zu strapazieren und sie auszutrocknen.

Auch wie eure Haare müsst ihr eure Nägel regelmäßig kürzen (was mir jedes Mal das Herz bricht), da sich die Risse sonst vergrößern. Die nagelschonendste Variante wäre eine Glasfeile, aber ich benutze einfach 4-Step-Feile von essence, da sie perfekt für's schnelle Feilen (Step 1) und das "Versiegeln" (mit Step 2/3) ist - wer das Gefühl von glattpolierten Nägeln mag, kann auch noch Step 4 benutzen :D Und wenn es mal ganz schnell und viel gekürzt werden muss, habe ich leider nicht die Geduld und greife gleich zum Nagelknipser (dieser ist von ebelin). Achtet aber darauf, dass ihr damit nicht noch mehr Schaden anrichtet und geht vorsichtig dabei vor.

Next Step: Pflegen! Und hier liegt mein größter Fehler, den ich bisher immer vernachlässigt habe! Damals habe ich gleich nach dem aggressiven Nagellackentferner wieder Farbe draufgepinselt und das macht die Nägel extrem trocken. Gönnt ihnen eine kleine Pause (am besten über Nacht) und cremt eure Hände ein, pflegt sie mit reichhaltigem Öl und lasst alles gut einziehen. Bisher habe ich die Nagelöls von essence und trend it up! genutzt, doch am Morgen merkte ich leider, wie trocken meine Nägel immer noch sind und nach mehr Pflege verlangten. Also versuchte ich es mit der Kaufmann's Kindercreme (im Prinzip wie Vaseline) und siehe da, sie ist perfekt für meine trockenen Nägel und ich spürte keinen vor Trockenheit spannenden Nägel mehr (absolute Empfehlung!).

Zu guter Letzt geht es dann wieder ans Lackieren! Leider kann ich zur Zeit meine Nägel nicht mehr unlackiert lassen, da bei jedem noch so kleinsten Stoß die Nagelspitze wieder absplittern würde. Deshalb lackiere ich sie mir, dass wenigstens ein kleiner Schutz vorhanden ist - und es klappt tatsächlich! Das A und O dabei: Ein Base-Coat benutzen, um vor Verfärbungen zu schützen und die Farbe langanhaltender zu machen. Ich bin gerade sehr zufrieden mit dem Base + Care von p2, da er einhält, was er verspricht und super schnell trocknet, sodass das Lackieren mit der gewünschten Farbe gleich beginnen kann!

IMG_2637IMG_2633IMG_2635_2

Diese Tipps kann ich euch aus eigener (und langjähriger) Erfahrung ans Herz legen, denn das Lackieren der Nägel ist wie das Färben der Haare - danach brauchen sie besonders viel Pflege! Und natürlich braucht ihr viel Geduld, denn leider wachsen Nägel nicht besonders schnell und bei jedem weiteren Nagelsplittern dürft ihr nicht die Hoffnung verlieren ;) Hier zeige ich euch mein Ergebnis nach einem halben Jahr normaler Pflege (also nur mit dem Nagelöl) und einem Monat mit dieser Routine. Wie mein Zeigefinger auf diesen Bildern aussieht, so sah meine ganzen Nägel noch vor kurzem aus und das Splittern war noch um einiges schlimmer! Ich habe persönlich einfach gemerkt, wie die reichhaltige Creme den Prozess um einiges beschleunigt, also keep going :)

Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende ♥ 
Apropos Haare färben: Das Thema des nächsten Posts geht genau darum und seid auf mein Ergebnis gespannt (die, die mir auf Snapchat @hang_tmlss folgen, wissen es ja bereits) ;)

You Might Also Like

5 moments

  1. Der Tipp mit der Kaufmann's Creme ist wirklich super. Die nutze ich normal immer nur für Lippen oder trockene Haut im Gesicht. Auf meine Nagelhaut bin ich hier noch nie gekommen :D

    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://imaginary-lights.net

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitteschön :) Haha, ja ich auch - aber für die Haare kann ich es nicht empfehlen :D

      Löschen
  2. Hinter brüchigen Nägeln kann auch immer eine innere Ursache liegen, z.B. eine Krankheit. Bei mir wurde Anfang des Jahres Hashimoto-Thyreoiditis diagnostiziert, eine Autoimmunerkrankung der Schilddrüse. Seit dem ich dagegen mit Thyroxin behandelt werde und natürlich auch das Wissen um das Krankheitsbild besitze und anders damit umgehen kann, geht es auch meinen Nägeln bedeutend besser. Auch Stress schlägt sich bei mir immer unmittelbar in der Struktur meiner Nägel ab.

    Meine Tipps neben acetonfreiem Nagellackentferner und hochwertigem 3- oder 5-free Nagellack (oder den Verzicht darauf) sind definitiv die Verwendung einer Glasnagelfeile und der Neem Nagelölstift von Dr. Hauschka. Auch weniger häufiges Händewaschen und regelmäßiges Eincremen danach helfen mir ungemein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kim-Alexandra :)
      Ohje, daran habe ich noch nie ernsthaft darüber nachgedacht, aber du hast recht - ich sollte das wirklich mal auschecken lassen! Aber schön zu hören, dass es dir besser geht :) Von 3- / 5-free Nagellack habe ich noch gar nicht gehört! Was genau ist das denn? :) Und danke für die ganzen Tipps! ♥

      Löschen
    2. Gerne doch :) Auf diese Nagellacke bin ich durch Erbse (https://goo.gl/JoVeB4) gestoßen. Sie kommen mit weniger chemischen und bedenklichen Stoffen aus, was neben dem Gewissen auch der Nagelgesundheit zugute kommt.

      Löschen

Hallo ihr Lieben! Ich würde mich riesig über Kommentare freuen :) Liebe Grüße und einen wunderschönen Tag wünsche ich euch! Vergesst niemals zu Lächeln ♥