Almost is never enough

"Leider weiß ich gar nicht mehr, wie meine wirren Gedanken überhaupt geordnet werden können. Wieso jetzt, frage ich mich des Öfteren und finde darauf einfach keine Antwort. Jetzt, der Zeitpunkt könnte nicht unpassender sein. Jetzt, wo sich alles dem Ende hin neigt. Jetzt ist keine gute Zeit. Gar nicht gut. Doch vielleicht ist es ja doch nicht so schlecht, dass ich im Moment so denke, denn somit kann ich keinerlei Ausreden mehr finden und werde direkt mit der harten Realität konfrontiert. Es klappt nicht mehr mich einfach rauszureden oder alles abzustreiten, sonst verliere ich Zeit. Kostbare Zeit, die auch nicht mehr mit Tagträumen vergeudet werden darf. Keine Zuflucht mehr in meine Traumwelt, nur noch das Hier und Jetzt." 

You Might Also Like

12 moments

  1. Der Text erinnert mich gerade an meine Situation...
    Aber dieses Bild! ♥ Ich warte eigentlich nur noch darauf, dass ich eine Fee entdecke, wenn ich genauer hinschaue, es ist so märchenhaft!
    Liebste Grüße, Mara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, vielen Dank :) ♥
      Hihi, ich bin froh, dass meine Absicht das märchenhafte bildhaft darzustellen erfolgreich war :)

      Löschen
  2. Ein wundervolles Foto. Ich mag das Licht. :)
    Liebe Grüße Maren

    AntwortenLöschen
  3. Hast du das Bild selber geschossen? Wo gibt es denn sowas traumhaft schönes? :O
    -A.S

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, danke :) Ja, habe ich nachdem ich mit meiner Freundin ein Shoot hatte.
      Das war bei ihr auf dem Dorf, haha :D

      Löschen

Hallo ihr Lieben! Ich würde mich riesig über eure Kommentare freuen :) Liebe Grüße und einen wunderschönen Tag wünsche ich euch! Vergesst niemals zu lächeln ♥

Datenschutz & Kommentare
Dieser Blog ist mit Blogspot erstellt und wird von Google (über kleidung.com) gehostet. Daher gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Google-Produkte. Beim Kommentieren erkennst du automatisch die Datenschutzrichtlinien dieser Seite an.

Wenn du Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Beitrag durch das Setzen des Häkchens abonniert hast, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail, an deine hinterlegte Mail-Adresse deines Google-Profils. Durch Entfernen des Häkchens löscht du das Abonnement und es wird dir eine entsprechende Nachricht angezeigt, dass das Abonnement beendet ist. Du kannst dich auch in der Mail, die dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abmelden.

Weitere Informationen zum Datenschutz und zum Impressum auf diesem Blog, findest du in der fixierten Navigationsleiste.